Sofa Materialien: Übersicht mit allen Vor- und Nachteilen

Wenn du dir ein neues Sofa kaufen möchtest, dann spielt nicht nur das Design und der Sitzkomfort eine wichtige Rolle, sondern auch das Material. Es handelt sich um besondere Polstermöbel, die nicht nur gut aussehen sollen, sondern auch eine lange Lebensdauer aufweisen sollen. Wir möchten dir hier kurz erläutern, welche verschiedenen Materialien es gibt und wann diese am besten verwendet werden sollen.

Welches Sofa Material ist wasserabweisend?

Die meisten Sofas werden mit einem Stoffbezug ausgeliefert. Es handelt sich dabei um strapazierfähige Stoffe, die leicht zu reinigen sind und auch bei der täglichen Benutzung nicht fusseln oder sich gar abnutzen. Viele dieser Stoffe sind zwar wunderschön anzuschauen, sie sind jedoch nicht unbedingt wasserabweisend. Eine Alternative bieten Stoffe aus einer Polyester-Mischung. Einige Hersteller nutzen hier eine wasserabweisende Technologie, sodass dein Sofa 4 Sitzer vor versehentlichem Verschütten und täglich auftretenden Flecken geschützt ist. Wasserdicht sind diese Stoffe zwar nicht, jedoch bieten diese den Vorteil, dass du mit einem Tuch die Feuchtigkeit sehr gut aufsaugen kannst. Der Grundstoff wird hierbei nicht beschädigt und kann sehr schnell trocknen.

Wasserabweisend sind natürlich auch alle Sofas, die mit einem Echtleder- oder Kunstleder-Bezug ausgestattet sind. Ledersofas sehen besonders elegant aus. Das mit der Zeit immer weicher werdende Leder erreicht einen wunderschönen Look. Hierauf kannst du Verschüttetes sehr gut abwischen. Durchweg lässt sich ein Ledersofa auch sehr gut mit einem feuchten Lappen abwischen.
Du hast hier die Wahl zwischen rauem und glattem Leder. Ein Glattleder ist besonders unempfindlich gegen Feuchtigkeit. Einige Hersteller imprägnieren diese Bezüge noch, sodass es hinterher zu keinen Flecken kommt.


Welches Sofa Material eignet sich bei Katzen?

Wenn du Katzen oder andere Haustiere hast, sollte die 2 Sitzer Couch aus einem strapazierfähigen Bezug bestehen. Ledersofas eignen sich für Katzenbesitzer weniger gut. Leider haben Katzen die Angewohnheit, sich die Krallen an der Lederoberfläche zu schärfen. Diese Kratzspuren lassen sich an einem Ledersofa nicht vermeiden und bleiben dauerhaft sichtbar.

Aus diesem Grund empfehlen wir dir in diesem Fall ein Sofa mit einem grob gewebten Kunstfaser- oder Mikrofaser-Bezug. Diese Materialien sind nicht nur strapazierfähig und robust, sondern bleiben auch farbecht und sind pflegeleicht. Achte jedoch darauf, dass es sich nicht um ein Flachgewebe handelt oder gar Schlingenware. Die obenliegenden Fäden werden von Katzen gerne herausgezogen.
Als Tipp möchten wir dir als Katzenliebhaber empfehlen, ein Sofa zusätzlich noch mit einer Tagesdecke oder einem Schutzbezug zu versehen. Dann hast du wirklich lange Freude an deinem Sofa.

Sofa Beratung: Stoff oder Leder Polstermöbel? Was passt zu meinen Bedürfnissen? + Sofabeispiele
Das Video wird von Youtube eingebettet. Es gelten die Datenschutzerklärungen von Google.

Was sind die Vor- und Nachteile von Strukturstoff?

Beim Strukturstoff handelt es sich um Garne mit unterschiedlicher Dicke und Farbe. Sie bestehen meist aus groben, schönen Mustern. Diese Sofas sind recht robust und zudem auch pflegeleicht. Der Strukturstoff gehört zur Gruppe der Flachgewebe, wobei kräftige Faserstränge vertikal miteinander verwoben sind. Diese Sofas besitzen einen Grundfarbton und erreichen einen tiefen 3D-Effekt. Da diese Sofas recht weich sind, erreichst du damit einen hervorragenden Sitz- und Liegekomfort.

Strukturstoffe neigen ein wenig zur Faltenbildung. Von daher solltest du das Sofa bzw. den Bezug immer etwas glattziehen. Für Katzenbesitzer sind diese Stoffe weniger gut geeignet, das die Tiere mit ihren Krallen die Fäden herausziehen können. Einzelne Fäden kannst du aber mit der Schere abschneiden. Ebenso lassen sich längere Fäden mit der Häkelnadel wieder einflechten.
Grundsätzlich weist der Strukturstoff eine hohe Scheuerbeständigkeit auf. Jedoch ist bei einigen Sofas auch eine sogenannte Pillingbildung festzustellen. Hiermit werden kleine Fussel bezeichnet. Die Sitzqualität wird hierdurch zwar nicht beeinträchtigt, jedoch kann dieses Pilling störend wirken. Mit einem Kamm oder einem Fusselschneider kannst du diese Flusen vorsichtig entfernen.