Autofahren für Raucher und Dampfer – Was ist zu beachten?

,

Viele Autofahrer möchten bei der Fahrt mit dem Auto nicht auf die Zigarette oder die E-Zigarette verzichten. Dies ist in Deutschland auch überhaupt kein Problem, weil es hierzulande kein Verbot gibt. Wie die Wohnung oder das Haus ist das Auto nämlich ein privater Raum. Dennoch gibt es beim Genuss der herkömmlichen Zigarette oder der E-Zigarette im Auto für Dampfer und Raucher einiges zu beachten.

Sicherheit beim Rauchen und Dampfen am Steuer

Auch wenn ein Rauchverbot am Steuer in Deutschland immer wieder diskutiert wird, ist der Genuss von Tabak oder Liquids im Auto weiterhin erlaubt, sofern sich keine Kinder im Auto befinden. Jedoch sollte als Autofahrer darauf geachtet werden, dass das Rauchen oder Dampfen am Steuer nicht vom Verkehr ablenkt. Das aufwendige Herumhantieren mit der E-Zigarette kann schnell zu einer Ablenkung führen. Praktisches Zubehör zum Dampfen wie etwa eine Autohalterung sorgt jedoch für mehr Sicherheit beim Dampfen am Steuer, da die E-Zigarette jederzeit griffbereit ist und nicht erst gesucht werden muss. Die Konzentration auf den Verkehr und die Sicherheit beim Fahren sollten jedoch immer oberste Priorität haben.

Im Ausland kann das Rauchen und Dampfen im Auto teuer werden

Wer mit dem Auto in den Urlaub fahren möchte, sollte sich als Raucher oder Dampfer im Vorfeld informieren. In vielen europäischen Ländern wie beispielsweise Österreich, Italien, Frankreich, England oder Griechenland ist das Rauchen und auch das Dampfen im Fahrzeug untersagt. In den meisten Ländern werden hohe Bußgelder fällig, wenn sich minderjährige Kinder oder auch schwangere Frauen im Auto befinden. In Griechenland können bei einem Verstoß mit Kindern im Auto Strafen von bis zu 1.500 Euro fällig werden. Auch in den USA ist das Rauchen in Kraftfahrzeugen nicht erlaubt. Besonders dann, wenn Personen unter 18 Jahren im Fahrzeug sitzen. Da die E-Zigarette in den Vereinigten Staaten mit der normalen Zigarette gleichgesetzt wird, ist auch das Dampfen in Fahrzeugen in sehr vielen Bundesstaaten untersagt.

Bei einem Unfall kann die Versicherung eine Zahlung ablehnen

Obwohl das Dampfen und Rauchen in Fahrzeugen hierzulande immer noch genehmigt ist, sollte man natürlich trotzdem auf seine Fahrgäste Rücksicht nehmen. Auch bei einem Unfall können sich das Rauchen oder Dampfen im Fahrzeug nachteilig auswirken. Wurde der Fahrer durch das Rauchen oder den dichten Dampf eines Verdampfers oder einer E-Zigarette abgelenkt, kann die Versicherung die Bezahlung des Schadens ablehnen. Ob das Rauchen und Dampfen am Steuer in Frage kommt, hängt von den Straßenverhältnissen ab. Im Zweifelsfall ist eine kurze Pause zum Rauchen oder Dampfen stets die bessere Alternative.

Ist dampfen beim Autofahren erlaubt?
Das Video wird von Youtube eingebettet. Es gelten die Datenschutzerklärungen von Google.