Warum jeder im Besitz einer Visitenkarte sein sollte

Marketing, Netzwerken und Kommunikation sind Bereiche an welchen gerne gespart wird. Doch wie so oft ist der erste Eindruck entscheidend. Sei es bei einer persönlichen Begegnung oder einer Internetseite. Binnen weniger Sekunden fällt man innerlich eine Entscheidung über den weiteren Verlauf.

Gerade auf Veranstaltungen lernt man viele Leute kennen. Nicht jeder möchte seine Telefonnummer herausgeben und alles Namen und Adressen kann man sich nicht merken. Visitenkarten sind für solche Veranstaltungen unumgänglich. Dennoch unterschätzen viele den Wert solcher. In diesem Artikel schauen wir uns einmal an, aus welchen Gründen Visitenkarten auch im Jahre 2019 noch essenziell sind und auf welche Aspekte bei der Gestaltung einer solchen geachtet werden sollte.

Aus welchem Grund Visitenkarten essenziell sind

Eine Visitenkarte fasst eine komplette Person auf kleinstem Raum zusammen. Der erste Eindruck kann damit enorm aufgewertet werden. Der Gegenüber kann binnen weniger Sekunden erfahren wer man ist, was man macht und erhält zudem noch die Kontaktdaten bei aufkommendem Interesse. Die persönliche Übergabe verstärkt den ersten Eindruck zudem noch im Gegensatz zu einer SMS oder einer Mail. Zudem wissen wir wie die Technik läuft. Meistens in dem Moment, wo die Daten ausgetauscht werden sollen treten Technikprobleme auf.

Tipps zur Gestaltung einer guten Visitenkarte

Bei einer Visitenkarte kann der Begriff Minimalismus großgeschrieben werden. Hier sollten jeweils die nötigsten Informationen mit einem schlichten Design verpackt werden. Unnötig viele Informationen erschweren die Lesbarkeit und es sieht nicht mehr schön aus.

Um die Wertigkeit etwas zu steigern bietet es sich an etwas dickeres Papier bzw. Material zu nutzen. Das dünnste Papier lässt solch eine Karte meist billig wirken. Dickeres Papier verbessert zudem die Griffigkeit. Ist der Name oder das Logo dazu noch hervorgehoben durch spezielle Techniken oder in 3D aufgedruckt sorgt dies für einen einzigartigen Eindruck, den der Gegenüber nicht so schnell vergessen wird.

Weiterhin ist Symmetrie ein wichtiger Punkt. Bei der Gestaltung sollte penibel darauf geachtet werden, dass sämtliche Abstände identisch sind. Es sieht schlicht unprofessionell aus, wenn der eine Abstand zum Rand hin 7mm beträgt und zum anderen 9mm.

Farben sollten je nach Unternehmen maximal zwei bis drei verschiedene genutzt werden. Andernfalls kann es schnell zu verspielt und unruhig wirken, was viele auch für unseriös halten. Dabei sollte sich auf eine Hauptfarbe konzentriert werden, welche von ein bis zwei weiteren Sekundärfarben unterstützt werden.

Visitenkarten Für Kreatives Business - Warum du hier NICHT sparen darfst!
Das Video wird von Youtube eingebettet. Es gelten die Datenschutzerklärungen von Google.