Wie Du dein E-Zigaretten Set richtig reinigen kannst! Anleitung

E-Zigaretten überzeugen mittlerweile mit einer einfachen Handhabung. Nahezu jeder kann diese Dampfer intuitiv bedienen. Du solltest deine E-Zigarette aber regelmäßig pflegen und warten. Ein unsachgemäßer Gebrauch kann nicht nur die Sicherheit beeinträchtigen, sondern auch die Lebensdauer erheblich beeinträchtigen.

Warum ist es wichtig, seine E-Zigarette regelmäßig zu reinigen?

Besonders wichtig ist eine regelmäßige Reinigung der E-Zigarette. Verschmutzungen wirken sich überaus negativ auf das Rauchverhalten aus. Vielleicht hast du bemerkt, dass das Liquid nicht mehr intensiv schmeckt oder es sich keine richtige Dampfwolke mehr entwickelt. Auch bei völlig einem neuen E-Zigarette Starterset kann der erste Rauchgenuss scheußlich schmecken. Dies liegt zum Beispiel daran, dass sich im Inneren der E-Zigarette noch Produktionsrückstände befinden, die du erst einmal durch Säubern entfernen musst. Häufig ist aber die Verwendung des Liquids Ursache für eine mögliche Verschmutzung. Dabei setzen sich die Rückstände fest, sodass der Geschmack nachlässt. Erkennbar ist eine erforderliche Reinigung an folgenden Eigenschaften:

  • die Dampfwolke wird schwächer
  • das Liquid schmeckt plötzlich anders
  • du möchtest das Liquid wechseln
  • du rauchst zu stark

Wie oft sollte man seine E-Zigarette reinigen?

Sobald sich Geschmacksveränderungen einstellen, wird es Zeit für eine Reinigung. Wenn du sehr häufig, sprich täglich deine E-Zigarette nutzt, dann solltest du diese jede Woche einmal reinigen. Ansonsten reicht es auch alle 14 Tage.

Bestseller Nr. 1
Riccardo Starterset, SMOK Species Kit + TFV Mini V2 Super Kit, E-Zigaretten Set mit umfangreichem Zubehör, Liquids Made in Germany, prism blau schwarz, ohne Nikotin
  • Mit diesem Superkit heißen wir dich herzlich Willkommen in der Dampferwelt, denn du erhältst alles, was man für den Einstieg benötigt! Das Set besteht aus einem formschönen Akkuträger mit...
  • Das Set beinhaltet folgendes Liquid: 1x Pinkman - liquid beinhaltet kein Nikotin
  • Höhe: 82,1 mm, Breite: 49 mm, Tiefe: 30,6 mm, Gewicht: 155 g, Leistungsbereich: 1 - 230 Watt, Liquidkapazität: 5ml
  • Widerstandsbereich: 0,1 - 2,5 Ohm (VW), 0,05 - 2,0 Ohm (TC), Temperaturbereich: 100° C - 315° C, inkl. Riccardo Proteus Akkus
  • Lieferumfang: 1x SMOK Species Akkuträger, 1x SMOK TFV Mini V2 Clearomizer, 1x A1 Single Mesh Coil mit 0,17 Ohm Widerstand, 1x A2 Dual Mesh Coil (0,2 Ohm), 1x Ersatzglas, 1x Micro-USB-Kabel, 1x...

Letzte Aktualisierung am 26.09.2022 um 09:59 Uhr / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

Wie reinige ich meine E-Zigarette jetzt am besten?

Du kommst für eine gründliche Reinigung nicht darum herum, deine E-Zigarette zu zerlegen. Richte deine Aufmerksamkeit vornehmlich auf den Verdampfer. Zunächst kannst du den Verdampfer einmal durchpusten. Hilfreich ist auch ein Druckluftgerät. Anschließend kannst du den Verdampfer in einem Topf mit heißem Wasser legen. Füge noch etwas Spülmittel hinzu, damit sich alle Bestandteile lösen. Lasse den Verdampfer dann etwa 30 Minuten in der Flüssigkeit liegen.

Lege den Verdampfer danach auf ein Küchentuch oder Küchenpapier und lasse diesen über Nacht trocknen. Falls noch kleine Rückstände vorhanden sind, lassen sich diese auch mit einer dünnen Bürste entfernen. Ebenfalls bewährt hat sich ein Ultraschallgerät. Damit werden normalerweise Schmuck und Brillen gesäubert. Zuvor solltest du aber den Verdampferkopf zerlegen und den Teil mit der Heizspirale ausbauen. Dann wird diese nicht zerstört. Mit dieser Methode kannst du den Verdampfer sehr professionelle säubern.

Eine andere Methode ist das Reinigen mit Isopropylalkohol. Dieses Mittel bekommst du in der Apotheke. Mit Isopropylalkohol kannst du deine E-Zigarette sowohl äußerlich als auch von Innen säubern. Vorteilhaft ist, dass dieser Alkohol absolut geschmacksneutral ist und somit keine Geschmacksrückstände verzeichnet. Vorsichtig solltest du bei Dichtungsringen oder Metallfolien sein. Diese können sich bei Verwendung von Alkohol ablösen oder gar auflösen. Am besten füllst du den Alkohol in ein Marmeladenglas und legst den ausgebauten Verdampfer hinein. Zum Schluss wird dieser mit klarem Wasser abgespült und zum Trocknen auf ein Tuch gelegt.

So reinigst Du Deine E-Zigarette richtig

Das Video wird von Youtube eingebettet. Es gelten die Datenschutzerklärungen von Google.

Wann muss ich den Coil wechseln?

Beim Coil handelt es sich um den eigentlichen Verdampfer, der das Liquid zum Verdampfen bringt. Darin befinden sich eine kleine Heizspirale, eine Heizplatte und etwas Watte. Wenn du merkst, dass eine Reinigung nichts mehr bringt und der Coil nicht mehr die ausreichende Hitze erbringt, dann musst du diesen ersetzen. Es kann durchaus vorkommen, dass du ein dickflüssiges und mit Zucker angereichertes Liquid verwendest. In diesem Fall sollte der Coil gründlich gereinigt werden. Sollte der Geschmack hinterher etwas kokelig wirken, ist der Coil verbraucht. Die Lebensdauer bei regelmäßigen Dampfen beträgt ungefähr bis maximal 4 Wochen. Dann solltest du dir einen neuen kaufen.