Wann ist ein Bürostuhl Ergonomisch: Erklärung

Wenn es um einen ergonomischen Bürostuhl geht, dann spielt das dynamische Sitzen eine wichtige Rolle. Hierunter wird meist ein lebendiges und bewegtes Sitzen verstanden. Wichtig ist, dass die Wirbelsäule entlastet und eine schnelle Ermüdung des Körpers vermieden wird. Beim Kauf eines Bürostuhls solltest du daher auf einige Kriterien achten.

Bürostuhl mit Armlehne oder ohne?

Auf dem Markt findest du zahlreiche Bürostühle mit und ohne Armlehne. Die Stühle ohne Armlehne bieten den Vorteil, dass du diese recht einfach unter den Schreibtisch schieben kannst. Sie sind insgesamt leichter und auch kompakter gehalten. Fraglich ist, ob diese auch ergonomischer sind. Armlehnen entlasten verständlicherweise die angewinkelten Arme beim Schreiben. Es ist wichtig, dass diese in der Höhe und in der Breite einstellbar sind. Auf diese Weise wird der Schultergürtel entlastet. Verspannungen kann somit vorgebeugt werden. Bei einer Breiteneinstellung fühlst du dich zudem nicht so arg eingeschränkt auf der Sitzfläche. Beachte jedoch, dass meist nur höherpreisige Modelle diese Features bieten. Bürosessel vom Bürostuhlshop bieten z.B. solche Ausstattungen an.

Einstellmöglichkeiten bei einem rückenschonenden Bürostuhl

Für ein ergonomisches bzw. rückenschonendes Sitzen sollte ein guter Bürostuhl über eine Synchronmechanik verfügen. Nur so ist ein dynamisches Sitzen möglich. Dies bedeutet, dass die Sitz- und Rückenlehne geneigt werden können. Wenn du dich zum Beispiel auf dem Stuhl zurücklehnst, neigen sich Rückenlehne und Sitzfläche leicht nach hinten. Somit trägt der Bürostuhl zu einer natürlichen Körperbewegung bei.

Wichtig ist, dass die Rückenlehne jeder Körperbewegung folgt. Der Oberkörper muss in jeder Sitzhaltung optimal unterstützt werden. Ziel ist ein ermüdungsfreies Sitzen ohne statische Haltung. Idealerweise sollte die Rückenlehne als Lordosen- oder Lumbalstütze ausgeführt sein. Sie ist anatomisch geformt und unterstützt die natürliche S-Form der Wirbelsäule. Wichtig ist, dass der Lendenwirbelbereich entlastet wird.

Nicht unwichtig ist die Höhe der Rückenlehne. Für ein rückenschonendes Sitzen sollte diese mindestens bis zu den Schultern reichen. Somit wird der gesamte Oberkörper gut abgestützt. Hochwertige Bürostühle können in jeder Position eingestellt werden. Selbst die vorgenannte Lordosenstütze lässt sich höhenverstellen, um sich optimal an die Wirbelsäule anzupassen.

AngebotBestseller Nr. 1
SIHOO Bürostuhl Ergonomischer Schreibtischstuhl, Drehstuhl hat Verstellbarer Lordosenstütze, Kopfstütze und Armlehne, Höhenverstellung und Wippfunktion, Rückenschonend, Bis 150kg/330LB Belastbar
  • 【Hoher Standard】SIHOO-Bürostühle wurden von BIFMA und SGS zertifiziert und haben die statische Druckprüfung von 1136 kg bestanden. Unser Stuhl kann ein Gewicht von bis zu 150 kg tragen und das...
  • 【Universal Passform】Mehr-dimensionale kostenlos drehbare Kopfstütze schützen das Gebärmutterhals Wirbel, verstellbare Arme mit PU, 10 cm höhenverstellbarer Gaslift und 360 ° -Drehung sind...
  • 【Gut gepolsterter Sitz】Bei der W-förmigen Ausführung können Sie immer in der Mitte vom Stuhl sitzen und die notwendige Unterstützung von der Rückenlehne erhalten. Die Vorderkante des Sitzes...
  • 【Gemütlich und Einfach zu montieren】SIHOO ergonomisches Design basiert auf das menschliche dynamische digitale Modell. Sie können auch die Sitzhöhe einstellen und Rücklehne und Armlehnen...
  • 【Garantie】Wenn es ein Problem mit der Qualität des Produkts gibt, zögern Sie nicht, uns zu kontaktieren. Sobald wir das Problem bestätigt haben, senden wir Ihnen die entsprechenden Teile...

Letzte Aktualisierung am 24.07.2021 um 01:51 Uhr / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

Bürostühle im Test: Der Richtige fürs | 2021 | SRF Kassensturz
Das Video wird von Youtube eingebettet. Es gelten die Datenschutzerklärungen von Google.

Bürostuhl mit Kopfstütze oder ohne?

Bei der täglichen Schreibtischarbeit kann es zu Verspannungen im Nackenbereich und im schlimmsten Fall sogar zu einem Bandscheibenvorfall kommen. Eine Kopfstütze alleine wird dir hier nicht helfen. Vielmehr muss der gesamte Bürostuhl ergonomisch ausgeführt und verstellbar sein. Dennoch lohnt sich ein Bürostuhl mit Kopfstütze. Insbesondere bei Telefongesprächen oder wenn du dich zum Entspannen zurücklehnst, kann sich der Kopf durch Anlehnen entspannen. Dadurch wird in gewissem Maße auch die Bandscheibe etwas entlastet. Ein absolutes Muss ist für eine Kopfstütze aber nicht zu bejahen.


Bürostuhl mit Fußstütze oder ohne?

Nur wenige Bürostühle verfügen über eine integrierte Fußstütze. Hier gibt es unterschiedliche Modelle, bei denen du eine Fußstütze so ausziehen kannst, dass du darauf die Füße entspannt hochlegen kannst. Dieser Komfort eignet sich aber nur für Ruhephasen und weniger für die aktive Schreibtischarbeit. Es gibt auch Modelle, bei denen die Fußstütze nur für die Unterschenkel gedacht ist. Auch hier wirst du eine entspannte Sitzhaltung genießen können. Besonders interessant sind Bürostühle mit Liegefunktion. Diese kannst du so verstellen, dass du sogar darauf ein Nickerchen in der Mittagspause machen kannst.

Es gibt auch Fußstützen, die lediglich das Höherstellen der Füße gewährleistet. Im Normalfall stehen die Füße immer auf dem Boden, wobei die Oberschenkel und Waden einen 90 Grad Winkel bilden. Mit einer Fußstütze kommen die Füße etwas höher und du vermeidest Durchblutungsstörungen. Insbesondere wenn du an Krampfadern leidest, kann eine Fußstütze für eine bessere Durchblutung der Beine und Füße sorgen.