Tagesgeld Vergleichstabelle – das beste Tagesgeldkonto!

maximale Zinsen - Zins Garantie - Zins Gutschrift - Mindesteinlage - Maximaleinlage - Einlagensicherung

Zahlungsmittel

Ein Vergleich beim Tagesgeld gibt Sicherheit bei der Suche nach einem der besten Anbieter mit den günstigsten Konditionen. Doch bevor ein derartiges Tagesgeldkonto eröffnet wird, sollte unbedingt darauf geachtet werden das vonseiten der Bank (Anbieters) eine Zins Garantie zugesichert wird, sowie keinerlei Mindestgeldeinlage gefordert wird, denn erst dann ist ein Tagesgeldkonto mit attraktiven Zinsen eine echte Geldanlage. In einer hierfür gedachten Vergleichstabelle lassen sich die jeweiligen Konditionen wunderbar erkennen.

Maximale Zinsen eines Tagesgeldkontos:

Mit der Eröffnung eines Tagesgeldkontos stellt sich für den Verbraucher natürlich auch die Frage, welche maximalen Zinsen sind mit dieser Form der Geldanlage überhaupt möglich. Wird ein Hoher Tagesgeld Zinssatz angeboten, wird das Tagesgeldkonto zur perfekten Geldanlage und somit gleichfalls eine gute Alternative zur Altersabsicherung. Besonders attraktiv sind in diesem Zusammenhang Banken, die einen festen Tagesgeld Zinssatz für eine bestimmte Zeit anbieten, um hierbei den am besten geeigneten Anbieter zu finden, empfiehlt sich ein umfangreicher Blick auf die Vergleichstabelle.

Zins Garantie:

Bekanntlich unterliegen die Zinsen beim Tagesgeldkonto der Zinspolitik des jeweiligen Anbieters aber auch den Schwankungen des Finanzmarktes. Dennoch gibt es Lichtblicke, denn zahlreiche Banken bieten insbesondere für Neukunden eine entsprechende Zinsgarantie oder bei Bestandskunden, wobei diese dann oftmals nur auf einen bestimmten Zeitraum festgeschrieben werden. Oftmals gelten diese allerdings in Verbindung mit einer bestimmten Anlagesumme, welche begrenzt ist.

Zins Gutschrift:

Mit der Eröffnung eines Tagesgeldkontos verbindet sich zudem die Frage, wann die Zinsen gutgeschrieben werden. Die Zinsgutschriften sind von Bank zu Bank unterschiedlich, was bedeutet, dass Banken diese Gutschrift entweder monatlich, quartalsweise oder gar jährlich vornehmen können, welche Bank, wann welche Gutschrift vornimmt, erfahren Sie in unserer Vergleichstabelle.

Mindesteinlage:

Die Konditionen bei einem Tagesgeldkonto könnten eigentlich nicht unterschiedlicher sein, so verlangen einige Anbieter eine sogenannte Mindesteinlage als Bedingung zur Eröffnung eines Tagesgeldkontos. Doch hier ist Vorsicht geboten, denn diese Mindesteinlage stellt nicht nur ein fragliches Hindernis dar, sondern ist zudem auch noch unflexibel. Viele Banken verzichten bereits auf eine derartige Forderung, welche dies sind, können Sie unserer Vergleichstabelle entnehmen.

Maximaleinlage:

Unter einer Maximaleinlage versteht man die Obergrenze, welche festschreibt bis, zu welchem Betrag Geld auf dem Tagesgeldkonto angelegt werden kann. Niedrige Maximaleinlagen sind aus der Sicht der Banken schon deshalb attraktiv, weil sich hierdurch die bereitzuhaltenden Einlagesummen für die Banken verringern. Mehr dazu können Sie aus unserer Vergleichstabelle entnehmen.

Einlagensicherung:

Eine Geldanlage in Form eines Tagesgeldkontos gehört zu den sichersten überhaupt, denn gesetzlich sowie zusätzliche Einlagensicherungen garantieren dem Verbraucher (Kontoinhaber) ausreichend Schutz vor Verlusten. Dies bedeutet, dass im Falle einer Pleite der Bank, die kompletten Spareinlagen von Gesetz her ausreichend abgesichert sind.

Zinsen für Neu- und Bestandskunden:

Bei den Zinsen werden vonseiten der Banken gravierende Unterschiede gemacht, so haben Neukunden oftmals höhere Konditionen, als dies bei Bestandskunden der Fall ist. Doch viele Banken haben bereits erkannt, dass eine Gleichbehandlung von Neu- und Bestandskunden die Grundlage für den Erfolg ist. Welche Konditionen von welchen Anbietern geboten werden, erfahren Sie anhand unserer Vergleichstabelle.

Tagesgeld in Zeiten der Krise – Mein Fazit

Europa im Teufelskreis, Staatspleiten, Arbeitslosigkeit und steigende Ängste vor drohender Altersarmut zwingen uns Verbraucher zu handeln, und zwar jetzt. Was unserer Damen sowie Herren Politiker durch Steuererhöhungen, Sparmaßnahmen in allen Bereichen des Gesundheits- und Sozialwesens aber auch in Punkten Altersabsicherung (Renten) im wahrsten Sinne des Wortes vergeigt haben, müssen wir Verbraucher oftmals teuer bezahlen. Insbesondere die Frage der Absicherung im Alter hat in den letzten Jahren immer mehr an Bedeutung gewonnen, doch welche Form der Altersabsicherung eignet sich wirklich?

Hierbei ergeben sich für den Verbraucher zwar einige Alternativen, doch neben Zusatzrente in Form einer Lebensversicherung oder Zusatzrentenversicherung bietet ein Tagesgeldkonto einige Vorteile, die es eine Überlegung wert sind einmal intensiver darüber nachzudenken. Bei der Eröffnung eines Tagesgeldkontos sollten jedoch einige grundlegende Dinge beachtet werden, damit die besten Konditionen herausgeholt werden können, um am Ende eine wirkliche Alternative der Altersabsicherung in Form einer Geldanlage in den Händen zu halten. Ein Tagesgeld Konto bringt zwar im Moment nur geringe Zinsen, jedoch gibt es eigentlich fast nie versteckte kosten oder gebühren. Außerdem Verfügen fast alle Tagesgeldkonten über einen hohe Einlagensicherung, was Ihnen optimale Sicherheit vor drohender Altersarmut garantiert.