Wie wählt man Skihose und Skijacke?

Wir empfehlen sorgfältig ausgewählte Produkte. Bei einem qualifizierten Kauf über unsere Links erhalten wir eine kleine Provision von unseren Partnern, wie z. B. Amazon. Dies verursacht keine zusätzlichen Kosten für dich, ermöglicht es aber, unsere Arbeit zu unterstützen. Alle mit einem * markierten Links sind Affiliate-Links (Werbung).

Der Winter steht vor der Tür und Ihre Ski warten auf den lange ersehnten Einsatz. Jetzt muss nur noch die passende Kleidung gefunden werden. Doch nach welchen Kriterien sollten Sie eine Skihose oder Skijacke auswählen?

Gute Skihosen passen sich der Körperform optimal an und arbeiten bei den Bewegungen mit Ihrem Körper zusammen. Um den Lendenbereich vor Kälte zu schützen, sind häufig Hosenträger oder eine höhere Taille vorhanden. Zudem verfügen Skihosen über einen verstellbaren Bund und geformte Beine.

Bei den Skijacken erhalten Sie ebenfalls an die Figur angepasste Formen, die nicht weiter als die Hüftlinie reichen. Dies ist bedingt durch die Abfahrten erforderlich. Es ist außerdem von Vorteil, wenn sich eine Tasche für den Skipass in der Jacke befindet. Ein verstellbarer Bund sorgt für extra winddichte Kleidung.

Auf diese Kriterien sollten Sie bei einer Skihose und Skijacke achten

  • Art der Membranen: Man unterscheidet zwischen zwei Membranarten. Mikroporöse Membranen halten durch die Poren Wind und Feuchtigkeit optimal ab, können beim Waschen jedoch ihre Eigenschaften verlieren. Hydrophile Membranen verfügen über keinerlei Poren und die Belüftung erfolgt durch den Druckunterschied bei veränderten Temperaturen.
  • Atmungsaktivität und Wasserdichtigkeit: Beide Werte werden als sogenannte Wassersäule mit der Einheit mm in einer Zeile geschrieben. Je höher die Werte, desto höherwertiger ist die Skikleidung. Aquatech Active erhalten Sie in Qualitäten bis 5.000/8.000. Neodry bietet Membranen von 8.000/10.000. Das beste Material wird bei Sympatex bei Werten bis 15.000/20.000 erreicht.
  • Verarbeitung: Achten Sie auf eine gute Verarbeitung der Nähte, Reißverschlüsse, Schnallen und Befestigungen.
  • Sicherheit: Ausreichende Reflektoren bieten zusätzlichen Schutz bei schlechten Sichtverhältnissen. Auffällige Farben, die sich deutlich vom Schnee unterscheiden, erleichtern zusätzlich das Erkennen auf der Piste.
  • Größe: Die Skibekleidung muss enger am Körper anliegen, als es bei Snowboardbekleidung der Fall ist. Im Zweifelsfall entscheiden Sie sich für eine Nummer größer, um noch zusätzliche Kleidung wie Thermounterwäsche darunter tragen zu können.
Letzte Aktualisierung: 17. Juni 2024 um 09:06 . Angezeigte Preise können sich geändert haben. Alle Angaben ohne Gewähr. Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten.

Wählen Sie die richtige Skikleidung

Skihosen und Skijacken unterscheiden sich in ihren Eigenschaften von den Snowboardhosen sowie Snowboardjacken. Achten Sie darauf, unbedingt Kleidung zum Skifahren auszuwählen. Setzen Sie auf Qualität, damit Ihr Körper zuverlässig vor Kälte, Wind und Feuchtigkeit geschützt bleibt. Sollten Sie gerade mit dem Skisport beginnen, müssen Sie nicht gleich zu einer professionellen Skibekleidung greifen. Auch wenn Sie günstige Schnäppchen finden können, darf die Qualität in Bezug auf Ihre Gesundheit und das Skierlebnis jedoch nicht beeinträchtigt werden.

4F_skiwear_HQ PERFORMANCE_PL

Das Video wird von Youtube eingebettet. Es gelten die Datenschutzerklärungen von Google.