Schwangerschaftstest Anwendung: So benutzen Sie ihn richtig!

Ein Schwangerschaftstest beruht auf den Nachweis des Schwangerschaftshormons Beta-HCG (Beta-Humanes-Choriongonadotropin). Dieses Hormon lässt sich im Urin oder Blut feststellen. Dabei wird dieses nach der Befruchtung aus den Zellen der frühen Form des Mutterkuchens gebildet. Ebenso bewirkt das Hormon eine stärkere Bildung von Östrogenen und Gestagenen. Diese sind zur Aufrechterhaltung einer Schwangerschaft notwendig. Erfahren hier, wie und wann du einen Schwangerschaftstest machen kannst.

Wann und wie sollte man einen Schwangerschaftstest anwenden?

Einen Schwangerschaftstest solltest du immer dann in Erwägung ziehen, wenn du körperliche Veränderungen bei dir feststellst. Dies ist immer dann der Fall, wenn zum Beispiel die Regelblutung ausbleibt und du zuvor mit deinem Freund unverhüteten Sex hattest. Natürlich gibt es verschiedene Untersuchungsmethoden, mit der sich einer Schwangerschaft nachweisen lässt. Hierauf gehen wir später noch ein. Am häufigsten vertreten ist der sogenannte Urintest. Diese gibt es im Set in nahezu allen Apotheken und Drogeriemärkten. Diese sehen aus wie ein kleines Fieberthermometer. Es handelt sich jedoch um eine Kunststoffhülle mit einem innenliegenden Teststäbchen, welches mit einer Anzeige ausgestattet ist.

Nach Benessen mit Urin kannst du nach einigen Minuten feststellen, ob du schwanger bist oder nicht. Wenn in der Anzeige ein Pluszeichen erscheint, gehörst du zu den Glücklichen, wenn ein Minuszeichen erscheint, dann bist du leider nicht schwanger. Am besten ist es, dass du die Gebrauchsanleitung sorgfältig liest. Es gibt viele Markenhersteller, wo kleine Unterschiede in der Anwendung nicht auszuschließen sind. Eine Große Auswahl an Schwangerschaftstest findest Du auf 4mybaby.ch.


Was ist besser Frühtest oder Schwangerschaftstest?

Neben dem herkömmlichen Schwangerschaftstest gibt es noch den Urin-Frühtest. Grund hierfür ist, dass moderne Urintests aus der Apotheke mittlerweile so empfindlich sind, dass du das Schwangerschaftshormon Beta-HGC schon im Morgenurin nach etwa zwei Tagen nach Ausbleiben der zu erwartenden Regel nachweisen kannst. Anzumerken ist, dass die Fehlerquote für diesen Test relativ hoch ist. Von daher empfehlen wir dir, einen normalen Urintest nach Ausbleiben der Regel durchzuführen.


Was ist ein Schwangerschaftstest mit Wochenbestimmung?

Im Handel sind mittlerweile auch Schwangerschaftstest erhältlich, die nicht nur das Hormon Beta-HCG feststellen können, sondern auch anhand der Konzentration eine Wochenbestimmung durchführen können. Dies soll folgende Auflistung verdeutlichen:

  • 3. Woche – 6 mU/ml bis 70 mU/ml
  • 4. Woche – 10 mU/ml bis 750 mU/ml
  • 5. Woche – 220 mU/ml bis 7.140 mU/ml
  • 6. Woche – 160 mU/ml bis 31.800 mU/ml
  • 14. Woche – 14.000 mU/ml bis 62.500 mU/ml

Die Konzentration des Beta-HCG steigt von Woche zu Woche im Blut stetig an. Das Hormon verdoppelt sich quasi alle zwei Tage. Das Maximum ist in der 12. bis 14. Schwangerschaftswoche erreicht. In diesem Fall wird das Hormon nicht mehr benötigt, da sich der Mutterkuchen soweit entwickelt hat, dass er dieses Hormon nun selber herstellen kann.


Wie hoch ist die Genauigkeit eines Schwangerschaftstests?

Generell sind die meisten Schwangerschaftstests für den Hausgebrauch mittlerweile sehr zuverlässig. Ab dem Fälligkeitstag deiner Periode wird durchschnittlich eine Genauigkeit von 99 % erreicht. Jedoch solltest du den Test auch penibel anhand der Gebrauchsanweisung durchgeführt haben.

Ab wann ist ein Schwangerschaftstest sicher? 🤰🏻 (Heidi Gößlinghoff)
Das Video wird von Youtube eingebettet. Es gelten die Datenschutzerklärungen von Google.

Welche Arten von Schwangerschaftstests gibt es?

Sehr beliebt ist natürlich der Urintest, der nach Ausbleiben der Regelblutung eingesetzt wird. Hierbei wird ein Teststreifen innerhalb eines Kunststoffröhrchens mit Urin benetzt. Danach kannst du das Ergebnis direkt ablesen. Neben dem normalen Urintest werden mittlerweile auch Urin-Frühtests angeboten. Diese liefern aber nicht immer ein sehr genaues Ergebnis.

Natürlich kannst du auch zu deiner Hausärztin gehen. Über einen Bluttest lässt sich sehr sicher feststellen, ob du schwanger bist oder nicht. Interessant ist, dass sich im Blut eine mögliche Schwangerschaft bereits eine Woche vor der zu erwartenden Regel, also etwa 6 bis 9 Tage nach der Befruchtung, feststellen lässt. Eine weitere Möglichkeit stellt den Ultraschall dar. Auch hierzu gehst du am besten zu deiner Ärztin. Wenige Tage nach Ausbleiben der Regel lässt sich mit einem vaginalen Ultraschall eine Schwangerschaft feststellen.