Klarmobil oder Simyo – Der Vergleich

Positives - Negatives - Besonderheiten

Mobilfunkanbieter

Im heutigen Artikel geht es um die beiden recht jungen Prepaid Anbieter und vor allem um die Frage „Klarmobil oder Simyo“. Wo liegen die Unterschiede, welche Tarife stehen zur Auswahl und welcher Mobilfunkanbieter passt am Ende zu mir? Darauf werden wir heute näher eingehen.



Werbung

Klarmobil – Günstige Angebote für jedermann?

Der Prepaid-Anbieter Klarmobil wird den meisten wohl aus einschlägigen Werbe-Spots bekannt sein. Gerade mit seinen Angeboten bezüglich des mobilen Internets konnte Klarmobil für Aufsehen sorgen. Da es sich beim Klarmobil um einen Ableger des bekannten Mobilfunkanbieters O2 handelt, kann hier die Verfügbarkeit der entsprechenden Netzabdeckung des renommierten Vertreters herangezogen werden. Nach anfänglichen Schwierigkeiten ist das O2-Netz mittlerweile auch in zahlreichen ländlichen Regionen vertreten. Somit bietet sich das mobile Internet von Klarmobil auch in diesen Bereichen der Bundesrepublik auf vorteilhafte Weise an. Hierbei lassen sich maximale Datenübertragungsraten von bis zu 7,2 MBit pro Sekunde erreichen. Die Bandbreite des Angebots wird jedoch in erster Linie über das Datenlimit deutlich. Demnach kann ein potenzieller Kunde in diesem Bereich zwischen einem Tarif mit einem monatlichen Datenvolumen von gerade einmal 50 MB oder auch einer Variante mit erstaunlichen 5000 MB pro Monat wählen. Auch Modelle mit 200, 500 oder auch 1000 MB können hier problemlos in Anspruch genommen werden.

Positives – Negatives – Besonderheiten

  • Rufnummernmitnahme 30,00 € Bonus
  • Mircro SIM Karte ist kostenlos (für Ipad, Iphone und weitere Geräte)
  • Highspeed Internet bis 1000MB
  • Komplett Flat ca. 35,00 € (100% Flatrate – Festnetz, SMS, Alle Handy Netze und Internet)

Der beste Tarif von Klarmobil

Simyo – Wirklich überall Empfang?

Einer der wohl bekanntesten Anbieter von Prepaid-Tarifen ist Simyo.Hinter diesem Namen versteckt sich, wie bei allen Prepaid-Anbietern, ebenfalls ein großer Mobilfunk-Riese. In diesem Fall ist der Name E-Plus zu nennen. Dieses Netz war gerade in den vergangenen Jahren deutlich in seinem Empfangsradius erweitert worden, weshalb man heute mit Fug und Recht behaupten kann, dass die Verbreitung schon nahe an die von T-Mobile heranreicht. Hierbei ist es nicht nur der schlichte Empfang, sondern auch die Bereitstellung einer hohen Datenübertragungsrate, die Simyo mit einem hervorragenden Preis-Leistungs-Verhältnis auszeichnet. Bei den Angeboten des mobilen Internets kann sich der potenzielle Kunde zwischen den Paketen „Flat Internet Maximum“, „Flat Internet Optimum“ oder auch „Flat Internet Minimum“ entschieden werden. Das Datenlimit reicht hier von 100 MB über ein Gigabyte bis hin zu drei Gigabyte. Demnach wird für jeden Geschmack ein passendes Angebot für das mobile Internet bereitgehalten. Selbstverständlich können diese Vorzüge auch in einer praktischen Allnet-Flat in Anspruch genommen werden.

Positives – Negatives – Besonderheiten

  • Rufnummernmitnahme 50,00 € Bonus
  • Mircro SIM Karte ist kostenlos (für Ipad, Iphone und weitere Geräte)
  • Highspeed Internet bis 1000MB
  • Komplett Flat ca. 30,00 € (100% Flatrate – Festnetz, SMS, Alle Handy Netze und Internet)
  • Kunden Hotline kostenlos
  • SMS ins Ausland sind günstiger

Die besten Tarife von Simyo

Klarmobil oder Simyo – mein Fazit

Ich persönlich bin als Dauer-Surfer mit meinem Smartphone vom Simyo-Tarif überzeugt. Mit dem Paket „Flat Internet Maximum“ kann ich mich auf mein Datenlimit von stolzen 5 Gigabyte verlassen und so selbst größere Datenmengen pro Monat herunterladen. Auch bei der Netzabdeckung liegt Simyo leicht vorne. Wer mehr Auswahlmöglichkeiten beim Datenlimit wünscht, der ist bei Klarmobil besser aufgehoben. Vorab sollte man mittels eines Verfügbarkeitstests jedoch überprüfen, ob das Netz am eigenen Wohnort oder den jeweils gewünschten Lokalitäten verfügbar ist.

Jetzt Klarmobil besuchen*  Jetzt Simyo besuchen*