Diese Eigenschaften hat das perfekte Kinderbett

Du bist auf der Suche nach dem passenden Bett für dein Kind? Dieser Ratgeber informiert dich über die Merkmale, welche das perfekte Bett für dein Kind aufweisen sollte.

Welche Merkmale sind beim Kinderbett relevant?

Als erstes ist die Frage nach der Art des Bettes zu beantworten. Jenes lässt sich anhand des Alters ihres Kindes ableiten, beispielsweise möchten Kinder fortgeschrittenen Alters gern in einem Jugendbett schlafen. Neben einer guten Qualität des Bettes sind eine angenehme Matratze, geeignete Materialien, die Größe des Kinderbettes in Relation zur Größe des Kinderzimmers, die Nutzungsdauer, ein stimmiges Preis-Leistungs-Verhältnis sowie der Aspekt Sicherheit wichtig.

Doch was macht ein sicheres Kinderbett aus? Es erfüllt die DIN EN 716, welche abgerundete Ecken und Kanten gewährleistet und vorgibt, dass keine Teile überstehen oder Ritzen vorhanden sind. Bei einem Kinderbett mit Seitengitter, solltest Du auf die Stabilität Acht geben. Ungeeignet sind Seitengitter mit einer Größe von unter 60 cm, weil dein Kind simpel aus dem Bett ausbrechen. Gitterstäbe mit einem Abstand von 4,5 bzw. max. 6,5 cm sorgen dafür, dass sich dein Kind nicht mit dem Kopf einklemmt.

Wie lange reicht ein Bett in 70x140 cm?

Der Zeitpunkt, ab dem die Unterbringung des Kindes im Bett mit Normgröße nicht mehr sinnvoll ist, variiert je nach Einzelfall. Die Anschaffung eines größeren Bettes ist ratsam, wenn ein jüngeres Geschwister das Bett in 70x140 cm benötigt. Insofern kein Geschwister folgt, lässt sich das Kinderbett so lange verwenden, wie es dem Kind wohlbekommt (meist mindestens 3-4 Jahre). Tipp: Indem Du ein Bett mit abmontierbarer Gitterseite bzw. Schlupfsprossen erwirbst, erhöhst Du die maximale Nutzungsdauer. Denn dann gelingt es deinem Kind allein ein- sowie auszusteigen.

Ab wann darf mein Kind im großen Kinderbett schlafen? Wann sollen die Gitterstäbe weg?

Das Video wird von Youtube eingebettet. Es gelten die Datenschutzerklärungen von Google.

Wer braucht welches Bett?

Du musst dir lediglich die 4 Worte „10 oben, 10 unten“ merken und schon bist Du der Bestimmung der geeigneten Größe des Bettes nähergekommen. Addierst Du zur Körpergröße deines Kindes 20 cm hinzu, erhältst Du die vermeintlich optimalen Maße. Jeweils mind. 10 cm Platz über dem Kopf und unter den Füßen des Kindes genügen. Allerdings solltest Du das natürliche Wachstum deines Kindes berücksichtigen; jährlich wächst ein Kind knapp 6 cm. Deshalb wird empfohlen insgesamt 40 cm mit der Körpergröße deines Kindes zu addieren. Womöglich beträgt die Körpergröße deines Kindes 100 cm. In diesem Falle empfiehlt sich ein Bett mit einer Länge von 140 cm, da es problemlos 3 Jahre als Schlafplatz deines Kindes dient. Nach 3 Jahren wird dein Kind 118 cm groß sein, ergo bleibt ausreichend Platz unterhalb und oberhalb des Körpers ausreichend Platz.

Welche Maße für 2-jährige Kinder?

Betten für 2-jährige Kinder besitzen typischerweise eine der Größen 140 x 70 cm und 160 x 80 cm. Eine andere Möglichkeit ist, für das 2-Jährige bereits ein Bett in Erwachsenengröße anzuschaffen. Dadurch können Du und dein Kind gemeinsam im Bett liegen und spielen.

Bestseller Nr. 1
BABY Gitterbett Babybett Kinderbett mit Aloe Vera Schaumstoffmatratze Zahnschienen höhenverstellbar Weiß umbaubar zum Juniorbett
  • Das verstellbare Kinderbett mit drei Höhen Positionen. Es kann sehr leicht zu einem Juniorbett umbaubar.
  • Zahnschienen zum Schutz des empfindlichen Babyzahnfleisches.
  • 6cm Schaumstoffmatratze mit luxuriöser hypoallergener, antibakterieller Aloe Vera Abdeckung. Matratzenbezug abnehm und waschbar.
  • Hergestellt in Europa nach europäischen Sicherheitsstandards, lackiert mit nicht-toxischer, baby- und umweltfreundlicher natürlicher Farbe. 12 Monate Garantie auf das Babybett und Matratze.
  • Maße ca.: B: 65 cm L: 125 cm H: 84 cm, Liegefläche: 120 x 60 cm

Letzte Aktualisierung am 26.09.2022 um 01:15 Uhr / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

Bis wann ist ein Gitterbett notwendig?

Ein Bett mit einem Rundum-Gitterschutz eignet sich für Kinder bis 2 Jahre. Danach bietet das Herausnehmen einiger Schlupfsprossen (regulär 3 Stück) an. Auf diese Weise schafft es das Kind eigenständig ins Bett und ist gleichzeitig vor Herausfallen geschützt. Im Alter zwischen 3 und 5 Jahren (vorausgesetzt, die Körpergröße spielt mit) sind sogenannte Juniorbetten angemessen. Juniorbetten charakterisieren sich dadurch, dass sie vollständig ohne Gitterstäbe auskommen. Bedenke, dass bei Kindern in den Altern immer noch Schutz vor dem Herausfallen aus dem Bett vonnöten ist.

TIPP der Eltern-Box Experten: Durch die Montage eines Brettes an der Ausstiegsseite respektive das Hinzufügen einer Bettrolle gehst Du auf Nummer sicher. Legst Du Kissen oder Polster auf den Boden, erwartet dein Kind im Fall der Fälle einen sanften Aufprall. Welches Bett für dein Kind tauglich ist, hängt insbesondere vom Alter deines Kindes ab. Mit zunehmendem Alter reichen weniger Sicherheitsvorkehrungen aus, auf der anderen Seite benötigt dein Kind mehr Platz. Das perfekte Kinderbett findest Du, indem Du umfassende Überlegungen über deine Anforderungen (z.B. Wie lange wird dein Kind in das Bett hineinpassen) anstellst.