Formel 1-Streaming im Internet – wie geht das und welche Möglichkeiten gibt es?

Wer Sport schätzt und die Formel 1 liebt, verfolgt die Rennen höchstwahrscheinlich gerne live. Der klassische und althergebrachte Weg wäre jener, das Spektakel im TV zu goutieren, denn dort wird auf zahlreichen Kanälen direkt von der Strecke berichtet, und die Events werden ohne nennenswerte zeitliche Verzögerung via Äther in die heimischen Wohnzimmer übertragen.

Die Zeiten jedoch haben sich geändert: Zum einen nimmt das stationäre Fernsehen, vor allem innerhalb der jüngeren Generation, bei Weitem nicht mehr den gleichen Stellenwert ein, wie dies noch vor einigen Jahren üblich war. Zum anderen will man heutzutage auch gerne mobil gut unterhalten und informiert sein und sich unterwegs über den aktuellen Stand der Ereignisse auf dem Laufenden halten. Mit dem etwas angestaubten Medium TV-Übertragung kämpft man bisweilen in dieser Hinsicht auf sehr verlorenem Posten, weshalb sich als möglicher Rettungsanker – wieder einmal – das Internet entpuppt. Hier werden vielerorts einschlägige Live-Streams angeboten, auf die der gewillte Benutzer bei Bedarf zugreifen und sich über den Stand der Dinge in Sachen Formel 1 informieren kann. Live, in Farbe und top aktuell!

Formel 1 online über TVNow.de schauen

Selbstverständlich stehen auch in den Weiten des World Wide Web verschiedenste Alternativen der Konsumation zur Auswahl. Zunächst kann der betreffende Content, also die Formel 1 Liveübertragung, kostenpflichtig gestreamt werden. Ein Portal, das diesen Dienst in deutscher Sprache übernimmt, ist der Service TV Now. Dieses Angebot des Privatsenders RTL Plus, überträgt sämtliche Veranstaltungen des Motorsports und ist sowohl über eine Web-Adresse im Browser, als auch auf verschiedenen Endgeräten als App empfangbar. Zu sehen ist im Übrigen die direkte Übertragung der entsprechenden Sendung, die auch im Live-TV wiedergegeben wird. Nach dem Live-Stream ist die Show über längere Zeit On demand, also auf Anfrage (und nicht live) in der App oder im Browser abrufbar. Wo man den TV Sender RTL sonst noch schauen könnte, wird in einem Artikel auf Uni-24.de gut erklärt.

Übrigens: RTL kannst Du auch über den Zattoo Player* anschauen

Weitere Anbieter von Live Streams

Eine weitere Möglichkeit, die Königsklasse des Motorsports, die Formel 1, kostenpflichtig live im Internet mitzuverfolgen, ist die Option des Sky Ticket. Hier wird vom Premium-Anbieter Sky* der gesamte Stream unmittelbar zur Veranstaltung ins Netz gestellt und Interessierte (und zahlende) Kunden können, der Sportveranstaltung beiwohnen. Wieder ist es möglich, die Übertragung via Browser oder mittels entsprechender App zu verfolgen.

Im Vergleich zu anderen Anbietern gibt es bei Sky Ticket mehrere zusätzliche Funktionen, die sich getrost als Vorteile gegenüber den Mitbewerbern bezeichnen lassen: So ist es zum Beispiel möglich, während der Übertragung ohne großen Aufwand die Perspektive der Kamera zu wechseln. Auf diese Weise behält man zu jeder Zeit die bestmögliche Übersicht und kann sich auf den Abschnitt des Rennens konzentrieren, der einem persönlich gerade am meisten zusagt. Zudem überträgt Sky Ticket nicht nur das Rennen an sich live im Internet, sondern jede einzelne Trainingssitzung des Wochenendes – bestens kommentiert mit fachlicher Expertise von Kennern der Szene, sowie ehemaligen Formel 1-Fahrern. Zusätzlich können noch Rennen der Formel 2 und der Formel 3 gestreamt werden. Und dies alles völlig ohne Werbeunterbrechungen.

Schreiten wir nun also voran zu den kostenlosen Formel 1-Livestreams. Leider haben diese allesamt einen grundlegenden Haken, denn aufgrund hoher Lizenzkosten, die TV-Sender für die Übertragung solcher Events zu bezahlen haben, wird sich wohl kaum ein seriöser und legaler Anbieter finden, der sämtliche Rennen des Sports dauerhaft für lau überträgt. Zwar gibt es den einen oder anderen Anbieter im Internet, der sich damit rühmt, Formel 1 Rennen live zu streamen, beim Lesen des Kleingedruckten wird jedoch stets deutlich ersichtlich, dass dies nur für einen gewissen Zeitraum gültig ist und dass danach bei dem entsprechenden Dienst ein Abonnement oder sonstiger Vertrag abgeschlossen werden muss.

Fazit

Wie man deutlich sieht, ist das Verfolgen des Formel 1-Sports via Internet in der heutigen Zeit nicht nur einfach und unkompliziert möglich, es erfreut sich überdies offensichtlich wachsender Beliebtheit. Es gibt eine Vielzahl an Möglichkeiten, die Veranstaltungen kostenpflichtig und in hoher Qualität zu empfangen. Wer jedoch Kosten sparen und trotzdem nicht auf den Luxus des Internet-Streamings verzichten möchte, wird nicht weit damit kommen. Der Erwerb der Übertragungsrechte für die Formel 1 ist teuer und dieses Geld holen sich die Stationen vom Endbenutzer liebend gerne zurück. Wer kann ihnen das verdenken?