Perfekte Bedingungen für Meditation – welches Zubehör ist notwendig?

, ,

Wer heutzutage dem Alltagsstress entfliehen möchte und sich eine kleine Auszeit gönnen will, braucht Ruhe. Diese findet man nur selten per Zufall, sondern muss ganz explizit danach suchen und diese auch einplanen. Meditationstechniken aller Art sind hier mit die bekanntesten und auch beliebtesten Methoden zu sich selbst finden zu können und zu relaxen. Dabei benötigt man je nach Art und Weise der Meditationsdurchführungen und einzelnen Figuren wie Lektionen und Übungen auch bestimmte Ausrüstungen, wie auch das passende Zubehör und Equipment.

Das Yoga

Yoga gehört wohl mit zu den bekanntesten, wie auch ältesten Meditations- und Entspannungsübungen. Fürs Yoga selbst benötigt man in der Regel nur wenig, hier reicht die obligatorische Matte, die auf dem Boden ausgerollt wird und auf der die jeweiligen Übungen abgehalten werden. Generell benötigt man zur aktiven Meditation, bei der bestimmte Bewegungsmuster durchgeführt werden gar nicht so viele Dinge. Wichtig sind bequeme Bekleidung, die man gut waschen kann und die sich leicht auf der Haut schmiegt. Atmungsaktivität sollte hierbei auf jeden Fall gegeben sein, denn man schon ganz schön ins Schwitzen kommen. Auch dann, wenn es sich um eine reine Entspannungsübung handelt. So kann man auch beim äußerst entspannenden Qi Gong beispielsweise weite Kleidung anziehen, die in keinster Weise die Bewegungen beeinträchtigt oder störend wirkt.

Meditation: Stress und Ängste loswerden und endlich den Geist beruhigen - Mit Meditationen zum Audio-Download
Meditation: Stress und Ängste loswerden und endlich den Geist beruhigen - Mit Meditationen zum Audio-Download*
von Beer, Peter
  • Marke: ARKANA Verlag
  • Meditation: Stress und Ängste loswerden und endlich den Geist beruhigen - Mit Meditationen zum Audio-Download
  • Farbe: Silver
 Preis: € 20,00 Preis prüfen & Details*
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
Letzte Aktualisierung: 24. Februar 2024 um 12:42 . Angezeigte Preise können sich geändert haben. Alle Angaben ohne Gewähr. Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten.

Meditation im Sitzen und Liegen

Wer sich ganz und gar einer sehr entspannenden Meditation hingibt, bei der es um absolute Ruhe und keine aktive Meditation handelt, benötigt man gute und bequeme Unterlagen, wie beispielsweise ein höhenverstellbares Meditationskissen. Diese sind meist groß genug, um auch sogar Yogaübungen durchführen zu können. Aber hauptsächlich eignen sie sich für Entspannungsübungen am Boden liegend oder sitzend.

yogabox® - Der Yogashop für Yoga-Zubehör und Meditationsbedarf

Das Video wird von Youtube eingebettet. Es gelten die Datenschutzerklärungen von Google.

Beim Gehen meditieren?

Selbst ein kleiner Spaziergang kann eine Art Meditation darstellen. Denn beim Gehen finden die Gedanken Platz und Raum und man kann alles Erlebte sortieren, in Ruhe einordnen und strukturiert überlegen. Dabei finden sich auch hin und wieder viele Ideen und neue Erkenntnisse, die man unter Umständen prima im Job oder im Privatleben durchsetzen kann. Die innere Ruhe zu finden und den Frieden mit sich selbst, kann man bei schönen Spaziergängen durch den Wald sehr gut verwirklichen und umsetzen. Viele Menschen finden hierbei die innere Ruhe und Wohlbefinden. Hierbei benötigt man als Ausstattung lediglich dem Wetter entsprechende Kleidung und vor allem auch hierbei bequeme Shirts, Hosen, Jacken und Schuhe. Wer einen Hund im Haushalt hat, kann ihm mit dieser Gehmeditation ebenfalls eine Freude machen. Denn Hunde lieben ausgiebige Gassirunden, bei denen nicht mal eben schnell das Geschäft verrichtet werden muss und auf dem Absatz wieder kehrt gemacht wird.

Das Wichtigste:

Wer vor hat zu meditieren und sich auf verschiedene Methoden festgelegt hat, benötigt vor allem eines ganz klar: Ruhe. Ein schöner, abgelegener Raum zuhause, der nicht ständig durch Familienmitgliedern durchlaufen wird. Oder auch ein ruhiger Ort im Wald, auf der Wiese, im Garten oder Park. Wichtig ist, dass man sich diese Ruhezone absolut sichert und aufsucht und davon ausgehen kann, dass man bei der jeweiligen Meditation keinesfalls gestört wird. Wie auch immer die Störung letztlich aussehen mag, man kann nur erfolgreich meditieren, wenn man auch die Ruhe dafür hat.