Roxio oder Nero? Brenner Software im Vergleich

Brennen von fast allen Formaten - bis zu 50 GB auf einer HD-Blu-Ray-Disc - schnelle Konvertierung

Büro

Das Brennen von CDs und DVDs ist eine schon lange genutzte Technik, da sie unkompliziert Datenträger vervielfältigt, ohne, dass dabei das Zutun des Nutzers nötig ist. Um einen Datenträger brennen zu können, wird in der Regel nicht viel benötigt. Lediglich ein spezielles Laufwerk , dass über eine Schreibende Funktion verfügt, und eine entsprechende Software sind erforderlich. Bei der Software ist es allerdings nicht immer ganz einfach, die passende zu finden, denn dies richtet sich besonders nach dem Vorhaben des Nutzers. Datenträger ist nicht gleich Datenträger und es gibt Unterschiede zwischen DVDs, auf denen lediglich Filme zu finden sind und jenen, die beispielsweise ein Spiel enthalten. Roxio und Nero sind zwei etablierte Hersteller für Brennersoftware, die im folgenden Artikel näher untersucht werden.

Roxio Toast 11 Titanium

Roxio ist ebenfalls eine hochwertige Brennersoftware*, die allerdings ganz andere Funktionen umfasst. Hier können die kopierten Daten zusätzlich noch komprimiert werden, um weniger Speicherplatz zu verbrauchen und den Abruf zu beschleunigen. Videodaten können konvertiert werden, um sie in ein allgemeineres oder auch in ein spezielleres Format zu übertragen. Eine weitere, besondere Funktion ist es, dass aus mehreren, kleineren Datenträger ein großer Datenträger gebrannt werden kann, sodass weniger Aufbewahrungsplatz anfällt und natürlich auch weniger archivarischer Aufwand.

Bestseller Nr. 1
Roxio Toast|Version 18 Titanium|1 Gerät|unbegrenzt|MAC|Disc|Disc
  • Brennen und Kopieren Sie CDs und DVDs, erstellen Sie DVDs mit Menüs
  • Sichern und verschlüsseln Sie Dateien auf Disc und usb-laufwerken
  • Nehmen Sie Videos und Audiodateien auf und konvertieren Sie Sie in gängige Dateitypen

Letzte Aktualisierung am 21.10.2019 um 06:00 Uhr / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

Video: Einblick in die Oberfläche von Roxio Toast 11 Titanium

  • Brennt fast alle Formate und sogar bis zu 50 GB auf HD-Blu-Ray-Discs
  • Zeichnet Musik von Internetradios auf
  • Konvertierung für mobile Geräte wie iPad, iPhone und andere Geräte
  • Videos direkt auf YouTube, Facebook und Vimeo veröffentlichen

Nero 2014 Platinum

Nero ist sozusagen der Klassiker unter der Brennersoftware* und kommt einem sofort in den Sinn, wenn es um dieses Thema geht. Das liegt nicht nur daran, dass Nero mit die erste Software zum Brennen von Datenträgern war, sondern auch an dem umfangreichen Funktionsspektrum der Software. So verfügt sie über eine spezielle SecureDisk-Technologie, die die kopierten Daten auch noch lesbar erhält, wenn sich auf dem Datenträger Kratzer befinden. Diese sind im Umgang mit CDs, DVDs und Blurays nahezu unvermeidbar, weshalb eine solche Technologie die Langlebigkeit der Daten begünstigt. Sehr praktisch ist auch, dass Nero bei einer großen Datenmenge diese automatisch auf mehrere Datenträger verteilt und diese dennoch abspielbar bleiben. Mit einem einfachen Mausklick kann außerdem eine Datei festgelegt werden, die beim einlegen des Datenträgers automatisch geöffnet wird.

Bestseller Nr. 1
Nero Platinum 2019
  • Der Multimedia König. 6in1 Suite
  • Inkl. Nero Video und Nero MediaHome
  • Inkl. Nero BackItUp und Nero Recode
  • Inkl. Nero Burning ROM und Audials Music Recorder

Letzte Aktualisierung am 21.10.2019 um 07:13 Uhr / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

Video: Einblick in die Oberfläche von Nero 2014 Platinum

  • Konvertierung per Mausklick
  • Streaming auf TV Geräte
  • Videobearbeitung inklusive Ultra HD 4K
  • Brennt so gut wie alle Formate in höchster Qualität

Brenner Software von Nero oder Roxio? Mein Fazit

Beide Softwaremarken bedienen natürlich ihre komplett eigene Zielgruppe. Nero überzeugt mit seinem soliden Standard und unterstützt seine Nutzer dabei, ihre Daten länger haltbar und somit auch sicherer zu machen. Die Software bietet viele Funktionen und Dienste, bleibt aber dennoch übersichtlich und ohne viele Vorkenntnisse für jeden bedienbar. Roxio hingegen legt viel Wert darauf, die Aufbewahrung der Daten möglichst effizient zu machen. Durch die Konvertierung werden Videodaten so gespeichert, dass sie auf möglichst vielen Geräten abgespielt und auch später in ein neueres Format verwandelt werden können. Der Nutzer läuft hier also nie Gefahr, dass sein Datenträger irgendwann auf neuen Geräten nicht mehr erkennbar ist. Wer sich hier mit dem Funktionsumfang von eine der beiden Softwaretypen identifizieren kann, der wird nicht enttäuscht werden. Als alternative bietet sich auch noch das Programm von Cyberlink an.