Einfaches Faszientraining: Mehr Beweglichkeit und Stabilität im gesamten Körper

Was Du zum Training brauchst und wie Du richtig trainierst!

Werbung

Pilates Faszientraining

Das Fasziengewebe, das auch als Bindegewebe bezeichnet wird, vernetzt den gesamten Körper. Es läuft kreuz und quer und umhüllt die Muskeln, Knochen und Organe. Der Körper erhält durch dieses Netzwerk von Bindegewebe seine Form und Struktur, er wird sozusagen dadurch zusammen gehalten. Mittlerweile werden die Faszien sogar als größtes Sinnesorgan des Menschen deklariert.


Möglichkeiten seine Faszien zu trainieren

Um mit steigendem Lebensalter beweglich und vital zu bleiben aber auch als Schutz vor Verletzungen, Schmerzen und Verspannung, bietet Faszientraining eine Vielzahl an Vorteilen. Daher ist es wichtig während des gesamten Lebens sein Bindegewebe regelmäßig zu trainieren und zu stärken. Dieses Training wird als Faszientraining bezeichnet und kann auf unterschiedliche Arten erfolgen. Nähere Informationen erhälst du unter www.einfaches-faszientraining.de


Training mit der Faszienrolle

Sicherlich hast du im Fitnessstudio oder auch bei Bekannten zu Hause schon einmal die sog. Faszienrolle* gesehen. Umgangssprachlich wird sie auch als blackroll bezeichnet. Mit unterschiedlichem Druck wird sie über die Oberschenkel, den Rücken, die Arme oder andere Körperpartien gerollt. Dadurch wird das Bindegewebe lokal stimuliert. Verhärtungen des muskulären Bindegewebes und fasziale Adhäsionen können gelöst werden.

Dein Körper wird sich nach einigen Minuten schon befreit, belebt und beweglicher fühlen. Das Rollen eignet sich auch dazu, vor dem Sport die Muskeln aufzuwärmen und somit Verletzungen vorzubeugen. Die Rollen sind also absolute Multitalente und das Faszientraining ist schon lange der neue Fitnesstrend. Dabei wird das Training von vielen Personen, sei es im Profisportbereich oder zur Erhaltung und Verbesserung der Fitness bzw. Gesundheit, betrieben. Gerade als Anfänger solltest du aber unbedingt auf eine professionelle Anleitung zum richtigen und vor allem effektiven Umgang mit der Faszienrolle zurückgreifen. Nur so kannst du das gesamte Potential auch wirklich ausschöpfen und deine Trainingsziele erreichen.

Faszienrollen gibt es in den unterschiedlichsten Formen und Farben. Teilweise unterscheiden diese sich auch im Härtegrad. Als Anfänger solltest du eine klassische Faszienrolle in Zylinderform mit glatter Oberfläche wählen. Durch die zuvor genannten Faszienrollen kannst du dein Bindegewebe immer punktuell trainieren.

Bestseller Nr. 1
BODYMATE Faszienrolle STANDARD Mittel-Hart mit GRATIS E-BOOK - Schwarz - 30x15x15cm – Foam-Roller zur Triggerpunkt-Selbstmassage - Massage-Rolle für myofasziales Training – Faszien-Roller für Faszien-Training, Verklebungen und Muskelbeschwerden - Faszien-Rolle Rücken – Schaumstoff-Rolle Beine
  • KOSTENLOSES ÜBUNGSBUCH: Sie erhalten zu jeder BODYMATE Faszienrolle das E-Book Trainieren mit der BODYMATE Faszienrolle von Claire Alix Anderson als PDF Version zugeschickt. Nach einer Einführung zu...
  • EINFACH UND EFFIZENT: Das perfekte Trainingsgerät zur Eigenmassage, um die Faszien zu massieren und Verklebungen zu lösen. Mit einer Länge von 30cm und einem Durchmesser von 15cm die ideale...
  • VERBESSERTE DURCHBLUTUNG: Die BODYMATE Faszienrolle STANDARD Mittel-Hart hilft, die Durchblutung der Muskeln zu verbessern. Durch die glatte Oberfäche ist sie perfekt für Massage am gesamten Körper...
  • VIELSEITIGKEIT IST TRUMPF: Ein wichtiges Hilfsmittel zur Faszientherapie für Crossfit, Yoga, Krafttraining, Bodybuilding, Boxen und MMA - eine tolle Massagerolle für alle Sport- und Fitnessfans. Die...
  • PREMIUM QUALITÄT: Die Rolle ist aus umweltfreundlichen EPP (expandiertem Polypropylen) gefertigt. Polypropylen ist zu 100% umweltfreundlich recyclebar. In der Herstellung ist kein Einsatz...

Letzte Aktualisierung am 23.05.2018 um 20:08 Uhr / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API


Pilates als Faszientraining

Du fragst dich nun sicherlich, was Pilates mit Faszientraining zu tun hat. Faszientraining ist als ein ganzheitliches Training anzusehen. Dazu gehören:

  • Die dynamische Federung: das Nutzen des Katapult Mechanismus der Faszien
  • Das Dehnen langer Ketten in unterschiedlichen Vektoren
  • Myofasziale Entspannung – Hydration der Grundsubstanz
  • Aufmerksames Training, um die Wahrnehmung zu schulen. Das Faszientraining wird mittlerweile als unser 6. Sinn betrachtet.

Im Pilates werden seit jeher diese Prinzipien genutzt, so das Pilates ein sehr effektives Faszientraining darstellt. Pilates ist für Jeden! Ob Mann, Frau, trainiert, untrainiert, alt oder jung. Pilates hilft dir die täglichen Anforderungen des Alltags besser zu bewältigen und deinen Sport effektiver und schmerzfreier ausführen zu können. Um es mit den Worten von Joseph Pilates zu sagen: „Körperliche Fitness ist die erste Voraussetzung zum Glücklichsein“. Pilates stellt somit ein Ganzkörperfaszientraining dar, welches du unbedingt mal ausprobieren solltest. HIER findest Du einen Online Kurs zum Pilatestraining.


 

Teile diesen Beitrag

Werbung